11P | SCHIESSEN | 2019

11P | SCHIESSEN | 2019
Foto: Stefanie Kraus

 

Elferpokalschießen 2019

 

Der Auftakt zum 5. Durchgang des Elferpokalschießens wurde von den Guntia-Schützen aus Obergünzburg bravourös umgesetzt. Nach 44 Jahren, in denen jeder der 11 Vereine 4x die Ausrichtung durchgeführt hat, gibt es zum Start des 5.Durchgangs einige Neuerungen. So begrüßte der 1.Schützenmeister des Gastgebers, Wolfgang Heinold erstmals den neuen Elferpokal-Vorstand Rainer Buffler von den Tell-Schützen Ronsberg, dem die Durchführung der Siegerehrung oblag.

Rainer Buffler bedankte sich bei den Guntia-Schützen für die arbeitsreiche Durchführung und begrüßte im Schützenheim den Pokal-Ehrenvorstand Hans Hafner und den bisherigen Elferpokal-Vorstand Ludwig Stedele. Die Gemeinden wurden von den Bürgermeistern Lars Leveringhaus aus Obergünzburg und Alfred Wölfle aus Untrasried vertreten. Weiterhin begrüßte Buffler den frischgebackenen bayerischen Meister (2-facher Vize bei der Deutschen) Manuel Wölfle aus Untrasried, eine Abordnung des Blasorchesters Obergünzburg für die musikalische Umrahmung und die Presse vertreten durch W.Hiemer.

Höhepunkt des Abends war die Ernennung von Ludwig Stedele, der 14 Jahre als stellvertretender und 11 Jahre als 1.Pokalvorstand das Zepter schwung, zum Ehrenvorstand der Elferpokalgemeinschaft.

Rasant verlief die Siegerehrung und wie immer wurden mit steigender Spannung die einzelnen Sieg-Geheimnisse gelüftet. Nach der Übergabe der Wanderscheibe des 4.Durchgangs zum endgültigen Verbleib an Kevin Kraus von den Eintracht-Schützen Ebersbach wurden die neuen Wanderscheiben gestiftet von der Marktgemeinde Obergünzburg und den Bockschützen aus Ebersbach verliehen.

Nach der Auszeichnung der einzelnen Klassensieger erhielten die Vereine ihre Pokale gemäß der Platzierung, die sie heuer erreicht haben. Zum ersten Mal kam die 1/10-Wertung zum Einsatz. Ebenso neu ab dem 5.Durchgang ist eine eigene Pokalserie für die Auflage-Wertung, in der 5 Schützen zum Einsatz kommen. Diese entschied Ebersbach knapp vor Untrasried.

Zum großen Sieger und bereits beim ersten Mal über der 2000-Ring-Marke wurden die Schützen aus Untrasried gekürt. Stefanie Bayrhof gelang mit überragenden 208,1 Ringen das beste Einzelergebnis.

zur Siegerliste...
zum Fotoalbum...

Text: Roland Schindele (rs)