Fotoalbum | Ebersbach | Sebastiansbad 60 jähriges Jubiläum

60 Jahre Schwimmspaß


Jubiläum - Der Sportverein hat das Ebersbacher Freibad von Anfang an betrieben und betreut


Ebersbach - Ein besonderes Jubiläum begeht der TSV Ebersbach am Sonntag, 12. August: 60 Jahre Freibad. Es ist eine große Leistung für einen kleinen Landverein, so lange ein vereinseigenes Schwimmbad zu betreiben, neben den Sportplätzen und der -halle. Wie man liest, werden immer wieder Bäder aus verschiedenen Gründen geschlossen. Der TSV tut das nicht.
Bereits 1955 erwarb der TSV das Grundstück bei der Gfällmühle. Der Mühlbach bot das nötige Wasser und so reifte der Plan, hier ein Schwimmbad zu bauen. Der erste Vorsitzende, Sebastian Stocker, griff den Vorschlag auf, kräftig unterstützt vom damaligen Ortspfarrer, Matthias Hörmann. Viele Helfer waren bereit, mitzuhelfen, auch wenn der erste Bagger schon stecken blieb. Es gab noch viele Hürden zu überwinden. 1958 war es soweit, das vereinseigene Schwimmbad, das wohl ziemlich einmalig in Bayern sein dürfte, wurde am 20. Juli eröffnet.
Es fehlten noch Umkleidekabinen, aber eine Holzhütte tat es auch. Doch nun hatten alle Kinder und auch Erwachsene die Möglichkeit, in der Nähe schwimmen zu lernen. 1979 kamen die ersten Auflagen vom Landratsamt. Kabinen mit Toiletten wurden daraufhin gebaut und einiges mehr. Bereits drei Jahre später wurden größere Baumaßnahmen erforderlich. Doch wie sollte der Verein das finanzieren? Eine außerordentliche Versammlung wurde einberufen. Es gab große Diskussionen über das Für und Wider. Die Frage hieß, schließen oder weitermachen? Die Entscheidung fiel für das Bad. So hieß es wieder, die Ärmel hochkrempeln fürs ganze Dorf. Es kam zu einer Spendensammlung und Zeichnung von Arbeitsstunden.
Mit Natursteinen wurden die Seitenwände gefasst und gestärkt und vieles mehr. So wurde das Bad gerettet. Die laufende Instandhaltung der Anlage ist nur mit vielen freiwilligen Helfern möglich. Seit einigen Jahren darf kein Eintritt mehr kassiert werden, doch Spenden sind immer willkommen. Viele Wasserraten aus nah und fern haben immer großen Spaß im schön gelegenen Schwimmbad. An Sonntagen ist die Wasserwacht vor Ort. (fs)

 

Text: Friedel Steinhauser


Fotos: Bernhard Steinhauser


(Sollte jemand mit der Veröffentlichung nicht einverstanden sein, bitte kurze Nachricht an uns.
Das Bild wird dann von der Webseite gelöscht.)

Bitte KLICKEN Sie auf die Bilder um sie zu vergrößern. | Zurück zur Albumsübersicht